Camping und Corona in Norwegen: Campingplätze öffnen im Mai

Camping in Norwegen

Norwegen hat sich im Rahmen der Coronakrise von der Außenwelt abgeschottet und konnte innerhalb kürzester Zeit eine Ausbreitung der Pandemie verhindern. Deshalb greifen bereits jetzt die ersten Lockerungsmaßnahmen der Regierung. Die Campingplätze in Norwegen dürfen schon zum 1. Mai wieder öffnen. Allerdings wurde in diesem Zusammenhang betont, dass der Fokus vor allem auf dem Inlandstourismus liegt.

Norwegen gehört vermutlich zu den schönsten Regionen, wenn es ums Camping geht. Mit dem Wohnmobil dieses faszinierende Land zu erkunden, ist unheimlich reizvoll und erfüllend. Die Coronakrise hat sicherlich viele Reisepläne verhindert und die strengen Vorgaben des Landes bezüglich der Grenzschließung lassen wenig Hoffnung zu, dass es in diesem Jahr noch möglich sein wird, durch das Land zu touren.

Update: Regierungschefin Erna Solberg hat eine Grenzöffnung zum 20. August 2020 angekündigt.

Camping und Corona in Norwegen: Campingplätze öffnen im Mai

Die Regierung in Oslo hat stets betont, dass der Fokus in diesem Jahr vor allem auf dem Inlandstourismus liegt. Die Norweger haben bereits die Möglichkeit ihre Ferienhütten zu besuchen und ab dem 1. Mai können die meisten Campingplätze ihre Tore öffnen. Es ist nicht davon auszugehen, dass die Grenzen zu Norwegen zeitnah geöffnet werden. Deshalb sollten Camper lieber langfristig mit diesem schönen Reiseland planen.

Hier eine Übersicht an schönen Campingplätzen in Norwegen.

YOU MIGHT ALSO LIKE

0 Comments

Leave A Comment

Your email address will not be published.