Mini-Wohnwagen ohne Stehhöhe in der Übersicht

Inpro Kondor © Wohnwagen Kondor

Camping ist in aller Munde. Mini-Wohnwagen ohne Stehhöhe sind zur Zeit der Renner unter den kleinen Wohnanhängern. Dies ist vermutlich dem Umstand geschuldet, dass der Benzinverbrauch geringer ist. Auch geht der Trend zu kleineren Autos und natürlich zu Elektroautos.

Bei diesen Fahrzeugen ist es enorm wichtig, einen leichten Anhänger, sein Eigen zu nennen. Aber nicht nur die Größe entscheidet über das Gewicht, auch moderne Werkstoffe, wie GFK, machen den Camper leichter. Dadurch gibt es weniger Nähte und somit weniger Undichtigkeiten. Reparaturen lassen sich leicht und kostengünstig bewerkstelligen. Auf Komfort braucht man beim Camping dennoch nicht zu verzichten.

 

Mini-Wohnwagen ohne Stehhöhe - ADAC

Mini-Wohnwagen ohne Stehhöhe – ADAC

Mini-Wohnwagen als komfortable Übernachtungsmöglichkeit

Die kleinen Raumkünstler sind meist in der Höhe verstellbar und für zwei Personen geradezu ideal. So macht Camping Spaß. Wohnanhänger in dieser Bauform wiegen oft unter 1000 kg und sind somit leicht zu bewegen. Ein teurer Mover ist überflüssig. Man sollte beim Kauf darauf achten, dass das Bett ausreichend groß ist, um angenehme Nächte zu verbringen. Mit einem geeigneten Vorzelt, lässt sich das Platzangebot leicht um ein Vielfaches steigern. So steht einem langen Urlaub nichts mehr im Wege.

Inpro Kondor, Kulba Woody & Prien Schneckenhaus

Die Modelle Inpro Kondor, Kulba Woody & Prien Schneckenhaus ähneln sich in der Größe und bieten in der Regel Platz für zwei Personen. Während der Inpro Kondor individuell ausgebaut und als Nutzlastanhänger verwendet werden kann, ist das Prien Schneckenhaus ein Mini-Wohnwagen im Retro-Look. Kulba Woody liegt aufgrund seiner Verarbeitung deutlich über der Konkurrenz, überzeugt aber mit seinem Design. Der Roehnert Piccolino ist ein Homage an die Anfänge des Campings mit einem Mini-Wohnwagen im Look der 50er Jahre.

Sealander zu Land und zu Wasser

Wer sich etwas Besonderes im Bereich der Mini-Wohnwagen gönnen möchte, entscheidet sich für den Sealander. Das kleine Gefährt kann sowohl an Land als auch auf dem Wasser mit einem Außenbord-Motor genutzt werden. Preislich liegt er mit einem Investment von 26.500 Euro erheblich über der Konkurrenz, aber er bietet eben auch deutlich mehr.

Dann gibt es noch die Klasse der Wohnwagen ohne Stehhöhe, welche nicht in der Höhe angepasst werden können. Diese Windschnittigen Camper, sind als Übernachtungsmöglichkeit hervorragend geeignet. Alle anderen bereits erwähnten Vorteile sind auch vorhanden, nur, dass man sich leicht gebückt bewegen muss. In dieser Klasse sind Wohnwagen von bis 750 kg erhältlich. Das bedeutet, dass auch mit dem „neuen“ Führerschein ohne weiter Prüfung etc. solch ein Anhänger gezogen werden darf.

Ein Teil dieser Leichtgewichte kann später sogar aufgelastet werden. Das bedeutet, dass das zulässige Gesamtgewicht um 500 kg und mehr erhöht werden kann.

YOU MIGHT ALSO LIKE

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.