Glamping an der Ostsee: Übernachten im Safarizelt oder Luxus-Bungalow

Glamping an der Ostsee

Glamping ist mittlerweile als Bestandteil des Campings hierzulande etabliert. Luxuscamping an der Ostsee ist eine Urlaubsform, die immer mehr Menschen begeistert. Vor allem die kreativen Unterkünfte in Form von sehr komfortablen Luxus-Bungalows, großräumigen Safarizelten oder Baumhäuser für Spaß mit den Kids kommt hervorragend an. Glamping an der Ostsee könnte somit auch zum Bestandteil Ihrer Urlaubsplanung werden.

Von Camper mit Wohnmobilen oder Wohnwagen wird Glamping immer noch ein wenig verspottet. Das moderne Luxuscamping gleicht ein wenig einer Übernachtung im Hotel, aber genau hier gibt es immer noch kleine und feine Unterschiede. Glamping setzt sich aus „Glamour“ und „Camping“ zusammen und erhebt natürlich den Anspruch, sich vom klassischen Camping hinsichtlich der Übernachtungsmöglichkeiten abzuheben. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn die Übernachtungsformen sind sehr unterschiedlich von Region zu Region oder von Land zu Land.

Glamping an der Ostsee: Übernachten im Safarizelt oder Luxus-Bungalow

An der Ostsee konzentriert es sich eher auf hervorragend ausbaute Bungalows, die allen erdenklichen Komfort bieten. Hier bleibt wirklich kein Wunsch offen und die meisten Glamping-Unterkünfte ermöglichen einen traumhaften Ausblick aufs Meer, den man zum Frühstück oder in den Abendstunden besonders ausgiebig genießen kann. Eine ausgewählte Campingplätze setzen beim Glamping an der Ostsee auf abwechslungsreiche Übernachtungsformen. So gibt es beispielsweise eine Pferdepension im Camp Lanker See in Schleswig-Holstein oder komfortable Campingfässer wie im Störtebeker-Camp in Mecklenburg-Vorpommern. Letztendlich muss der eigene Geschmack entscheiden, für welche Übernachtungsform man sich entscheidet. Ausprobieren sollte man es auf jeden Fall – das Glamping an der Ostsee.

Image by lmcpy from Pixabay

YOU MIGHT ALSO LIKE

0 Comments

Leave A Comment

Your email address will not be published.