Camping 2021 startet in Schleswig-Holstein als Modellversuch

Camping in Schleswig-Holstein

Während Dauercamper in einigen Bundesländern bereits ein wenig Erholung suchen können, haben andere Camper bislang das Nachsehen. In einem neuen Modellversuch starten vier ausgewählte Regionen in Schleswig-Holstein mit Campingurlaub unter bestimmten Vorgaben. In der Schleiregion mit Eckernförde, die innere Lübecker Bucht, Büsum und der Kreis Nordfriesland mit Sylt (ab 1.5) dürfen Campingplätze wieder ihre Tore unter Hygieneauflagen wieder öffnen.

Urlaub am Meer – davon träumen hierzulande angesichts der Coronakrise zahlreiche Menschen. Campingurlaub gehört dabei zu den populärsten Formen und dieser könnte zeitnah wieder realisierbar sein. In einem Modellversuch wird Schleswig-Holstein in vier ausgewählten Regionen den Versuch von Tourismus starten. Dabei wurden nachvollziehbare Konzepte vorgelegt, mit denen Hotels, Ferienwohnungen und vor allem auch Campingplätze in die Saison starten können.

Campingurlaub 2021 an der Nord- und Ostsee

Zu den Regionen zählen ab dem 19.04.2021 die Schleiregion mit Eckernförde, die innere Lübecker Bucht, Büsum und der Kreis Nordfriesland mit Sylt (ab 1.5). Die Campingplätze dort dürfen nicht nur Dauercampern ihre Tore öffnen, sondern auch Gästen. Diese müssen bereits bei der Anreise einen negativen Antigen-Test vorweisen, der höchstens 48 Stunden alt ist. Zum Konzept gehört außerdem, dass der Test alle zwei Tage wiederholt werden muss und der Inzidenzwert sich dauerhaft unter 100 bewegt. Öffnen werden in diesem Kontext auch die Sanitäreinrichtungen unter Hygieneauflagen.

Dieser Modellversuch ist zuächst auf vier Wochen beschränkt, kann jedoch verlängert werden. Bei einer erfolgreichen Umsetzung könnte dies der Auftakt für Camping in mehreren Bundesländern sein. Hier finden Sie Campingplätze in Schleswig-Holstein!

0 Comments

Leave A Comment

Your email address will not be published.